Tag-Archiv | Blog

Hoch (un)motiviert

Manchmal bin ich hoch motiviert und dann wieder überhaupt nicht. Über die Gründe für das eine oder das andere habe ich bisher nie weiter nachgedacht. Zum Beispiel habe ich von Januar bis Mitte März keine einzige Bewerbung geschrieben, da ich bis dahin nichts als Absagen auf meine vorigen Bewerbungen bekommen habe. Meine Motivation hatte mich also verlassen — schon wieder. Sie macht einfach Schluss, aus heiterem Himmel. Ich denke, es läuft gut zwischen uns, und  plötzlich ist sie weg. Kein Abschied, kein Brief, keine Erklärung, nichts. Weiterlesen

Advertisements

Zwei Leben: Kopfpanik und Realität

Glaub an dich

Ich verbringe viiiiel Zeit damit, zu überlegen, was alles schief gehen kann und warum alles, was neu ist, von vorneherein zum Scheitern verurteilt ist — natürlich ohne es jemals versucht zu haben. Eine Freundin hat einmal zu mir gesagt: „Du lebst entweder in der Vergangenheit oder in der Zukunft, aber nie in der Gegenwart.“ Die Folge ist, dass ich zwei Leben führe: eins in meinem Kopf mit 1000 Möglichkeiten (negative natürlich) und eins in der Realität. Weiterlesen

Liebster Award

LiebsterAwardIch wurde von Lorbeerblaettchen für den „Liebster Award“ nominiert, danke erst einmal dafür. 🙂 Ich weiß nicht, ob man da etwas gewinnen kann, aber der Hauptsinn ist wohl, kleinen bzw. neuen Blogs zu mehr Followern zu verhelfen. Wenn ein paar mehr Leute dadurch meinen Blog kennenlernen und anderen das auch hilft, mache ich doch gerne mit. 🙂

Weiterlesen

Das kann ich doch nicht posten!

WhatsApp Smilies omg

Essen, Partyfotos, Insidersprüche — man postet ja so einiges bei Facebook, aber sicher nicht den neuen Blog! Zwar würden ihn dann vielleicht mehr Leute lesen, aber das ist doch mega peinlich oder? Leute, die mich im realen Leben kennen, könnten dann möglicherweise sehen, was und wie ich schreibe! Vielleicht mögen die das nicht, finden mich doof und schreiben sogar Hass-Kommentare. 🙈 👀
Weiterlesen

Winni weiß was

IdeeVor kurzem wurde mir angeraten, einen Blog einzurichten – wobei ich mich gerade mal wieder frage, ob es das oder der Blog heißt -, also tue ich das hiermit. Um ihm/es/das einen Namen zu geben, habe ich überlegt, was ich eigentlich damit erreichen möchte. Da diese Frage nicht so leicht zu beantworten ist, dachte ich mir, ich schreibe erstmal irgendwas. In diesem Zusammenhang fiel mir auf, dass in meinem Schreibstil eine gewisse Präposition-Affinität zu erkennen ist. Und während ich das so vor mich hinmerkte, musste ich fast schon zwangsläufig feststellen: Ich weiß was! 😉