Ergebnis der Stoffwechselkur

smiley pizzaIn einem früheren Beitrag habe ich die 21 Tage Stoffwechselkur schon einmal erwähnt. Nach einigem Überlegen und stundenlanger Internet-Recherche habe ich vor ein paar Monaten die Stoffwechselkur tatsächlich die angegebenen 21 Tage durchgezogen. Ich kam durch einen Trainer und Ernährungscoach in meinem Fitnessstudio darauf, der um Testpersonen gebeten hatte und wusste, dass ich ein bisschen frustriert war, weil ich trotz gesunder Ernährung und viel Sport kaum Fett verloren habe.

Die Gründe, warum ich mich letztendlich dafür entschieden habe, waren also:

  • Ich wollte endlich die letzten 4,4 Kilo meines überschüssigen Fettes* loswerden und
  • Entgiftung, da ich mich jahrelang sehr ungesund ernährt habe und durch die daraus resultierende Übersäuerung** der Stoffwechsel verlangsamt wird.

Eine Woche vor Ende der Kur habe ich zusätzlich noch ein Röhrchen (sagt man das so?) L-Carnitin*** (1800 mg) jeden Tag zu mir genommen. Nun also das Ergebnis:

  • Überschüssiges Fett: -2 kg
  • Fettreserve: -0,4 kg
  • Essentielle Fettmasse: -0,2 kg
  • Muskelmasse: +0,2 kg
  • Gewicht: -2,4 kg

Vor der Kur habe ich immer wieder gelesen, dass man damit zwischen ca. 8 und 12 % Körperfett verlieren kann. In meinem Fall wären das zu diesem Zeitpunkt 1,6 bis 2,4 Kilo gewesen, somit hat sich das bei mir mit 2,6 Kilo Fettverlust bewahrheitet. Ich hatte mir vorher zwar mehr erhofft, weil ich aus irgendeinem Grund 8-12% von meinem Gesamtgewicht ausgerechnet hatte und nicht vom Körperfett, bin aber dennoch zufrieden mit dem Gewichts- bzw. Fettverlust.

Von einer Entgiftung habe ich nicht so viel bemerkt, außer dass ich etliche Pickel bekommen habe. Die sind auch leider erst einige Wochen nach der Kur wieder weggegangen. 😩 Außerdem war ich fast durchgehend so müde, als hätte ich noch nie in meinem Leben geschlafen. Das ist auch eigentlich logisch, da ich keinerlei Kohlenhydrate zu mir genommen habe in den drei Wochen. Momentan arbeite ich noch nicht, daher war das so gesehen kein größeres Problem und einfach nur unangenehm, da selbst die kleinsten Dinge unglaublich anstrengend waren. Ob man jedoch in diesem Zustand jeden Tag acht Stunden arbeiten gehen und dort tatsächlich auch etwas leisten kann, bezweifle ich ehrlich gesagt.

Als ich mit der Kur angefangen habe, habe ich allerdings auch bereits fast fünf Monate lang 3-4 Mal die Woche Krafttraining gemacht und mich gesund ernährt. Letzteres bedeutet grob zusammengefasst: viel Gemüse, Fleisch mit maximal 3% Fett, Zucker und Fettiges nur an „Schlemmertagen“ (maximal einmal pro Woche). Aus diesem Grund besteht durchaus die Möglichkeit, dass eine Entgiftung während dieser Zeit bereits langsam stattgefunden hat und die Kur nur noch den Rest „herausgespült“ hat.

Mein Fazit ist, dass ich die Stoffwechselkur sehr wahrscheinlich nicht noch einmal machen werde, da sie einerseits körperlich sehr kräftezehrend war und ich mit einer 30-tägigen L-Carnitin-Kur auf deutlich angenehmere Art und Weise Fett verliere, und ich mich andererseits danach weder entgiftet noch gesünder oder wohler gefühlt habe.

Jeder reagiert auf so eine Kur aber anders, und ich denke, es gibt viele, denen sie sehr geholfen hat, daher empfehle ich jedem, es einfach auszuprobieren und sich selbst ein Bild davon zu machen. 🙂


* Überschüssiges Fett steht hier für Viszeralfett, das, wenn zu viel davon vorhanden ist, zu verschiedenen Krankheiten führen kann. Es ist also nur das (potenziell) ungesunde Fett gemeint und nicht die Fettreserven.

** Mein Hausarzt und einige Internet-Quellen sagen, Übersäuerung sei Quatsch, und der Körper könne auch ungesunde Ernährung kompensieren. Die Trainer im Studio und andere Internet-Quellen sagen, das gibt es sehr häufig, und dagegen muss etwas getan werden. Was nun stimmt, kann ich beim besten Willen nicht sagen, also denke ich, dass jeder selbst wissen muss, was er glaubt. ❓❕❓

*** L-Carnitin wird in geringen Mengen vom Körper selbst hergestellt und ansonsten auch durch Nahrung aufgenommen. Wird es in größeren Mengen (1800 mg) zugeführt, steigert L-Carnitin die Leistungsfähigkeit des Menschen, wodurch auch mehr Fett verbrannt wird (eine gesunde Ernährung ohne Zucker vorausgesetzt).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s